Bereichsbild

Archäometrie and Archäometallurgie

Lehrveranstaltungen Prof. Pernicka

WS 2016/17

 

VL "Archäometallurgie"

Di, 16:00 - 18:00, Marstallhof 2-4, Hörsaal 313

 

SS 2016

 

VL "Materialklassifikation und Herkunftsbestimmung"

Di, 16:00 - 18:00, Marstallhof 2-4, Hörsaal 418

 

WS 2015/16

 

VL "Archäometallurgie"

Blockkurs im Curt-Engelhorn-Zentrum Archäometrie in
Mannheim, D 6, 3

6.2.2016 10:00 -17:00 Uhr

7.2.2016 10:00 - 14:00 Uhr

Kurzfassung: Gegenstand der Vorlesung ist der Ursprung und die Ausbreitung der Metallurgie vornehmlich in der Alten Welt von den Anfängen im Frühneolithikum bis zum Mittelalter. Es werden die Vorkommen, Gewinnungs- und Verarbeitungsmethoden sowie die wichtigsten archäologischen Funde von Gold, Silber, Blei, Kupfer, Zinn, Zink, Eisen und Quecksilber behandelt. Es wird vermittelt, Metallobjekte als eine der wichtigsten Artefaktklassen in der Archäologie nicht nur formenkundlich sondern auch technisch zu betrachten. Dabei ist das ganze Umfeld der Metallgewinnung und -verarbeitung von der Lagerstätte bis zum Fertigprodukt eingeschlossen.

 

VL "Physikalische und chemische Datierungsmethoden für die Archäologie"

Mi, 16:00 Uhr, Marstallhof 2-4, Hörsaal 513

 

 

SS 2015

 

Vorlesung "Antike und prähistorische Technologien"

Mittwochs - 16:15 bis 17:45 - Institut für Ur- und Frühgeschichte, Marstallhof 2/4 / HS 513.
 

Inhalt der Vorlesung als pdf

WS 2014/2015

 

Vorlesung "Archäometallurgie"

Dienstags - 16:15 bis 17:45 - Institut für Ur- und Frühgeschichte, Marstallhof 4; 3. Stock, Hörsaal 418
(Hörsaal der Klassischen Archäologie)

Kurzfassung: Gegenstand der Vorlesung ist der Ursprung und die Ausbreitung der Metallurgie vornehmlich in der Alten Welt von den Anfängen im Frühneolithikum bis zum Mittelalter. Es werden die Vorkommen, Gewinnungs- und Verarbeitungsmethoden sowie die wichtigsten archäologischen Funde von Gold, Silber, Blei, Kupfer, Zinn, Zink, Eisen und Quecksilber behandelt. Es wird vermittelt, Metallobjekte als eine der wichtigsten Artefaktklassen in der Archäologie nicht nur formenkundlich sondern auch technisch zu betrachten. Dabei ist das ganze Umfeld der Metallgewinnung und -verarbeitung von der Lagerstätte bis zum Fertigprodukt eingeschlossen.

Inhalt der Vorlesung als pdf
Literaturliste als pdf

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 09.11.2016
zum Seitenanfang/up